Rezept für

Apfelrotkohl

Deutsch English

Zutaten

1   kg   Rotkohl  
2     säuerliche Äpfel  
4     Zwiebeln  
50   g   Butter  
125   ml   Rotweinessig  
1     Lorbeerblatt  
2     Nelken  
200   ml   Rotwein  
3   EL   Johannisbeergelee  
1   EL   Zucker  
1   TL   gemahlener Zimt  
100   ml   Wasser  
    Salz  
    Pfeffer  

Als Äpfel sind Topaz oder Boskop zu empfehlen. Die Mengenangabe bezieht sich auf Äpfel mit ca. 8cm Durchmesser.

Die Zwiebelmenge ist für ca. 5cm dicke Zwiebeln berechnet.

Ich ziehe Kassia-Zimt dem Ceylon-Zimt (der heute verbreiteteren Sorte) vor, da er süßlicher und weniger blumig schmeckt (er wird heute hauptsächlich in Weihnachtsgestecken zur Deko benutzt, da er billiger ist). Da er sehr, sehr hart ist, empfiehlt es sich, fertig gemahlenen Zimt zu nehmen. Bei Verwendung von Ceylon-Zimt würde ich eine halbe Stange Zimt benutzen.

Beim Rotweinessig nichts minderwertiges verwenden. Diese Beilage lebt von der köstlichen Säure.

Die Auswahl des Weines hängt hauptsächlich vom Hauptgericht ab: enthält es ebenfalls Rotwein, den gleichen benutzen.

Das Johannisbeergelee wurde ausgewählt, weil dieser Rotkohl (oder Rotkraut, wie man in vielen Dialekten sagt) zu Sauerbraten passen soll, dessen Soße ebenfalls mit Johannisbeergelee verfeinert werden wird.

Zubereitung

Zutaten für den Rotkohl

Rotkohl waschen, die äußeren Blätter entfernen, kleinhobeln oder -schneiden.

Salz und Essig hinzufügen, gut vermischen und 2-3 Stunden zugedeckt ziehen lassen.

Rotkohl, kleingeschnitten

Äpfel waschen, schälen, entkernen und kleinschneiden.

Äpfel, kleingeschnitten

Zwiebeln pellen und kleinschneiden.

In einem Topf die Butter zerlassen, Zwiebeln hinzufügen, dann die Äpfel und etwa die Hälfte des Zuckers. Alles eine Weile glasig schmoren.

Zwiebeln mit Butter

Rotkohl-Essig-Salz-Mischung, Zwiebeln und Äpfel in einem großen Topf vermischen und kurz anschmoren.

Rotwein, Wasser, Gewürze und Gelee hinzugeben und für ca. 1 Stunde köcheln lassen, bis der Kohl weich ist.

Rotkohl, geschmort

Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Gelee abschmecken.

Für mindestens 24 Stunden vor dem Servieren im Kühlschrank ziehen lassen.

Rotkohl, fertig

Index

14. Januar 2013
Anmerkungen? Vorschläge? Verbesserungen? Schreib mir was.
zpentrabvagiktu@theiling.de
Schwerpunktpraxis